Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wien

AT: Wien – Kaffeehaus – Besuch

Wenn man an Wien denkt, dann kommen einem Musiker, Künstler, Politiker, diverse Naschereien, die Staatsoper, die Hofburg, der Prater, aber auch und ganz vielleicht die Wiener Kaffeehäuser in den Kopf. In eines dieser Häuser nehme ich heute mit: Das Café Schwarzenberg liegt am Kärntner Ring, einer der Hauptverkehrsstraßen im Zentrum Wiens.  Vor dem altehrwürdigen Gebäude kann man sich in eine Art Gastgarten (so heißt es hier) oder Biergarten (so heißt es bei uns) setzen. Es ist kein gewöhnlicher Biergarten, denn die Kellner laufen in schwarzen Anzügen durch die Gegend, sind herausgeputzt bis ins kleinste Detail und verströmen vor allem eines: den alten Wiener Charme der Kaffeehäuser. Tritt man ins Café ein, so wird man begrüßt und bekommt einen Tisch zugewiesen. An den Nachbartischen sitzen neben Touristen auch Einheimische, die vom Anblick her schon den ganzen Tag dort sitzen müssen. Die Tageszeitung in der Hand, die dritte Wiener Melange* vor sich, scheinen sie vor die Uhrzeit und vielleicht auch das Jahr vollkommen vergessen zu haben. Neben betagten älteren Herren laufen Kinder her, die eine Spielwiese im …

AT: Wien – 7 Statuen in S/W

Ein Beitrag für Fotografie- und Städteliebende Menschen, insbesondere für diejenigen, die ein Herz für Wien haben! Wenn ich durch eine Stadt streife, dann wandern meine Blicke stets nach oben: zu den Dachterrassen, kunstvoll geschmückten Balkonen oder auch zu der ein oder anderen Statue, die meinen Weg kreuzt. Als eher kleiner Mensch (verglichen mit meinem Freund) habe ich diese Perspektive nun schon mein Leben lang verinnerlicht und „von unten“ sieht man manchmal ganz andere Sachen, als wenn man direkt auf der gleichen Augenhöhe ist. Die Froschperspektive bei Fotos finde ich spannend! Wien ist und bleibt für mich ein Spielplatz für Fotografen, da sich dort neumodische, aber auch klassische Stile der Baukunst vereinigen. In diesem Beitrag möchte ich euch mehrere Statuen in Wien zeigen, die meinen Weg durch die Stadt gepflastert haben. „Und warum in Schwarz-Weiß?“, mag der ein oder andere denken. Nun ja, ich finde die Wirkung eindrucksvoller. Viel Spaß mit Rössern und Helden der Geschichte: (1) Museumsquartier. (2) Maria-Theresien Platz, zwischen Natur- und Kunsthistorischem Museum.(3) Maria-Theresien Platz, zwischen Natur- und Kunsthistorischem Museum.(4) Außenseite der Hofburg.(5) …

AT: Wien – 7 herrlich alte Geschäfte und Gaststätten

Ein Beitrag für Fotografie – und Städteliebende Menschen, insbesondere für jene, die ein Herz für Wien haben! Ein Hoch auf dich, Hauptstadt – ein Blick auf dein altes Ich Es gibt Orte, Menschen, Gegenstände, von denen kann ich meinen Blick nicht lassen und erst recht nicht meine Kamera. In Wien habe ich schon so manchen Prunkbau, oder auch neu errichteten Augengraus gesehen, und gerade dann springen dir diese kleinen, alten Geschäfte und Gaststätten ins Auge. Für den Fall, dass Du dort auch einmal Fotos machen möchtest von eben jenen Motiven, schreibe ich dir die Adresse hinzu. Für alle anderen Leser ist dies ein Augenschmaus aus dem Zentrum Wiens. Das Blumenhaus zum Dom, Stephansplatz 4, direkt am Dom Pfiff & Co, Kärntner Straße 10, erreichbar über U Stephansplatz. Gasthaus Pfudl, Bäckerstraße 22, U Stubentor. Konditorei und Cafe Aida, Wollzeile 28, U Stubentor. Aida-Konditoreien sind über die ganze Stadt verteilt, z.B. auch am Opernring.Süßwaren – Tortendekor Reimer, Wollzeile 26, U Stubentor.K.u.K. Hofzuckerbäcker L. Heiner, Wollzeile 9, Stammhaus der Hofzuckerbäckerei, über U Stephansplatz oder U StubentorSchmuckschatulle Ludmila Kirchmayer, …