Alle Artikel in: Bayern

Bayern: Weißwurstsalat

Warum Weißwurstsalat? Heute geht es einmal um das Thema Resteverwertung. Bleibt beim Vespern noch die ein oder andere Weißwurst übrig, hebt man sie für den nächsten Tag auf. Doch isst man sie dann wirklich am nächsten Tag mit süßem Senf oder Ketchup? Meist nicht. Hier in Österreich, aber auch zu Hause gibt es meist 5er – Packungen. Als Einzelperson schafft man das kaum in einer Portion zu essen und so bleiben meist 2-3 Würstchen übrig. Ich möchte euch also zeigen, wie man mit den Resten einen leckeren, schnellen Weißwurstsalat macht. Zutaten für 1-2 Portionen Weißwurstsalat: (je nach Hunger und übrig gebliebenen Weißwürstchen) – 2 – 3 Weißwürstchen vom Vortag, gut gekühlt im Kühlschrank – etwas Öl – eine Laugenstange (kann auch vom Vortag sein!) – eine kleine Zwiebel – Essig, Öl, Pfeffer, Salz, Basilikum – 8- 10 Cherrytomaten oder 2 normale Tomaten Zubereitung: 1. Weißwürstchen pellen, zuzzeln, von der Haut befreien. Würstchen und Laugenstange in dünne Scheiben schneiden. 2. In einer Pfanne Öl oder Margarine erhitzen. Zuerst die Würstchenscheiben hineingeben und von einer Seite anbraten. …

Unterfranken: Ein Ausflug nach Iphofen

Es geht wieder rund! Heute machen wir einen kleinen Ausflug nach Iphofen (ja, Bayern). Dieser Ort ist besonders für den Arbeitgeber Knauf vor den Stadttoren bekannt, aber auch für seinen Wein. Zu einem Ausflug am Nachmittag bietet sich eine Weinverköstigung in einem der Weingüter an. Der Ortskern an sich ist umschlossen von einer Mauer, kleine Gassen führen vom Marktplatz in jeden Winkel. Hier empfiehlt sich zentral zu parken und einmal rund herum bummeln zu gehen. Iphofen ist wunderbar angelegt, bietet tolle Gelegenheiten zum Sitzen und Ausruhen, aber auch für Wohnmobile einen Stellplatz vor der Stadtmauer. Wenn man erst einmal in das 4.500 Seelen-Dorf abgetaucht ist, entdeckt man kleine Architektur-Schätzchen, aber auch glänzende Neubauten. In Iphofen bietet sich bei schlechtem Wetter auch ein Gang in das Knauf-Museum an, welches sich im alten Rathaus der Stadt befindet. Aktuell (14.06.15) ist die Vinothek in Iphofen geschlossen, jedoch findet man dort demnächst wieder Weine der Region zum Probieren und Kaufen. Ein schöner Ort, oder? Touristen kommen hierher, kleine Geschäfte haben hübsches Porzellan, Schokolade,… Manchmal muss man einfach mal den Weg …

Mittelfranken: Schlosspark von Schloss Dennenlohe

Heute nehme ich Euch mit nach Mittelfranken (ja, Bayern). Im Landkreis Ansbach gibt es den kleinen Ort Dennenlohe, in dem es ein kleines Märchenschloss mit Freiherr gibt. Neben dem Schloss befindet sich ein prämierter Park – der Schlosspark Dennenlohe. Der gesamte Park ist in mehrere Zonen gegliedert, die sich deutlich unterscheiden. Einen kleinen Eindruck habe ich mit den Fotos festgehalten: Bhutantempel, Bambusinsel, Rhododendron-Garten, Tempelinsel und Moorinsel (u.a.). Für die ganzen Bereiche kann man sich schon mal einen halben Tag Zeit nehmen und alles erkunden. Im Sommer ist vermutlich mehr zu sehen als vor ein paar Wochen noch.  Hat etwas von Stonehenge, oder? Informationen zum Schlosspark von Schloss Dennenlohe: Eintritt: 8€ p. Person Bei schlechtem Wetter: Gummistiefel! Vor dem Schlosspark sind genügend Parkplätze vorhanden und am nahen See ist ein Campingplatz. Eine weitere Attraktion des Ortes ist natürlich das Schloss nebenan und ein Museum für Oldtimer. Weitere Informationen findest Du hier. Stand: 20.05.2015