Jahr: 2018

Romane für die Sommerferien – Ausgabe 2018

2017 hat es bereits eine Ausgabe der „Romane für die Sommerferien“ gegeben. Damals machte man sich zum Thema DSGVO noch keine Gedanken, daher nehmt bitte folgende Buchvorstellungen als „unbezahlte und unbeauftragte Werbung, da Autoren- und Titelnennung“ wahr. Catherine Bybee – Neuanfang / Rückkehr und Wiedersehen in River Bend Die drei einzelnen Bände handeln von den Freundinnen Mel, Zoe und Jo, die allesamt aus dem kleinen Städtchen River Bend stammen. 10 Jahre nach dem Highschool Abschluss kommt Mel wieder zurück in die Stadt ohne eine nennenswerte Karriere und Geld, dafür jedoch mit ihrer Tochter Hope. Wird sie in River Bend wieder für sich und ihre Tochter eine Heimat finden? Findet ihr Herz auch wieder einen passenden Partner? Und wie sieht es mit dem Vater ihrer Tochter Hope aus? Zoe ist Starköchin und trifft nach einiger Zeit wieder auf ihre kaputte Familie und ihren damaligen Freund. Während es mit ihren Verwandten nur Ärger gibt, knistert es wieder zwischen ihr und Luke. Besteht da noch ein Fünkchen Hoffnung? Und wie soll das klappen mit ihrer großen Karriere als …

Von Denver nach Moab – die Reise auf Instagram Teil 1

Nach fast 3 Monaten Abwesenheit nehme ich euch endlich wieder mit auf die Reise! „Von Denver nach Moab“ ist der erste Teil, den ich euch so gesehen als Appetithappen anbiete. Für die nächsten Monate ist noch allerhand Stoff zum Verarbeiten da und ich möchte euch die wunderschönen Ecken Amerikas zeigen. Die letzte Reise liegt nun fast einen Monat zurück. Den ersten Teil der Eindrücke möchte ich euch zum ersten Mal im Instagram-Format vorstellen. Von Denver nach Moab ging es innerhalb der ersten acht Reisetage. Spektakulär fand ich schon den Hinflug. Ich hatte das große Glück einen Fensterplatz zu ergattern und die wundervolle Sicht auf Island und dann Grönland zu erhaschen. Wie unglaublich friedlich sieht es dort bitte aus? Wenn man nicht wüsste, welche Auswirkungen die Klimaerwärmung hätte, könnte man meinen, dass dieses Stückchen Land keine Folgen der menschlichen Bevölkerung spüren kann. Die Reise startete in Denver, Colorado. Denver sagte mir vor Beginn der Reise kaum etwas. Doch umso erstaunlicher ist diese Stadt, wenn man den wissenschaftlichen Fokus und die Entwicklung zu einer der Städte mit jungem …

Von Key West über die Everglades bis nach Fort Myers

Die Everglades waren der Grund, weshalb meine Mutter sich für die Reise nach Florida entschieden hat. Einmal mit einem Airboat über das Wasser gleiten und dabei alle möglichen Tierarten bestaunen, das war ihre Vorstellung von einem Florida-Urlaub. Von den Keys geht es in den Norden über den Highway One. Im Westen von Miami geht es auf den Highway 41, welcher im Norden der Glades bis zur Küste des mexikanischen Golfs führt. Am Highway entlang gibt es alle Nase lang Anbieter für Touren durch die Everglades. Meine Reise führte mich zum Everglades Safari Park*. Die Anlage ist wundervoll gestaltet und wirkt nicht ausgeschlachtet für den Tourimus. Bereits im Bereich der Bootsanleger findet man heimische Tiere, wie Alligatoren und Schildkröten, sowie allerhand Vogelsorten. Das Highlight eines jeden Parks ist die Airboattour. Die Geräte sind ziemlich laut, deswegen gibt es Ohrstöpsel gestellt. Auf der Fahrt sieht man allerhand Pflanzen und mit viel Glück auch Alligatoren. Es ist herrlich auf dem Boot, wenn der Wind einem durch die Haare fegt und man über die Wasseroberfläche rast. Der Guide erklärt …