Europa, Gran Canaria, Spanien
Kommentare 2

Gran Canaria: Puerto de Mogán

Puerto de Mogán wird auch das Venedig der Kanaren genannt. Ein interessanter Titel, der Reiselustigen Touristen bei der Vorstellung der Insel durch den Reiseveranstalter die Kamera zücken lässt. Viele Agenturen bieten vor Ort in den Gemeinden im Süden Gran Canarias Touren nach Puerto de Mogán an. Meist beinhaltet der Ausflug einen Gang über den Markt (Freitags) und einen Besuch im Nachbarort der Stadt (Puerto Rico).

Ich persönlich bin dort mit dem Bus von Playa del Ingles hingefahren, weil ich Touristenmärkte nicht besonders mag. Andere Touristen haben berichtet, dass es ein hin und her schieben der Menschenmassen dort auf dem Markt ist und Puerto Rico ein zugebautes Stück Land ist, sprich: kein Ort zur Entspannung. Meine Empfehlung also: selber hinfahren, genießen ohne Menschenmassen und Puerto de Mogán bewundern! Legen wir also los:

Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.deVom Busparkplatz am Rand der Stadt kommt man relativ fix zur Teilung der Stadt in zwei Hälften: der Bade- und Strandteil, sowie der venezianisch angehauchte Teil inklusive Yachthafen.Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.deDer Yachthafen ist schön, es liegen dort schöne Boote und Yachten, unweit davon ist auch ein kleiner Fischerhafen von Einheimischen. Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.de Kommt man mit dem Schiff dort an, so fühlt man sich gar nicht in einem richtigen Hafen, da man direkt vor vermieteten Wohnungen und Häusern anlegt. Der Anblick morgens von den Ferienwohnungen muss toll sein! Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.de

Warum Puerto de Mogán das Venedig der Kanaren ist?

In diesem Bild kann man es wohl sehen: die Häuser sind im Wasser gebaut und es gibt kleine Kanäle dazwischen. Über Brücken kann man weiter am Hafen entlanglaufen – sehr sehr hübsch!Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.deAnfang März hat mich dort eine Blütenpracht empfangen – ich hoffe, in den anderen Monaten ist der Ort auch so gepflegt. Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.de Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.deDie zur Promenade parallel verlaufenden Gassen sind auch wunderhübsch – weiße Häuschen, Hotels, ruhige Geschäfte. Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.de Puerto de Mogan Gran Canaria Genuss-mit-fernweh.de Der Badeteil ist dann etwas weniger spektakulär. Hier findet man an der Strandpromenade viele Geschäfte und Restaurants.

Wer die Möglichkeit hat auf Gran Canaria Puerto de Mogán zu besuchen, der sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen! 🙂

2 Kommentare

  1. Pingback: Zypern: Das Reise-Wissen zur Insel - Genuss mit Fernweh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.