Zuhause || Daheim
Kommentare 4

Buchtipps für den Spätsommer {Vol. 1}

Ich möchte Dir heute Buchtipps geben. Vielleicht kannst Du Dir das ein oder andere Buch gut in Deinem Handgepäck für den nächsten Urlaub oder die herbstlichen Abende vorstellen. Bei den frischer werdenden Temperaturen abends und dem frühen Sonnenuntergang kann man es sich auch einfach mal wieder auf dem heimischen Sofa gemütlich machen.

Bei meiner Bücherwahl ertappe ich mich immer wieder, wie ich nun nach Büchern suche, die ganz bestimmte Orte beschreiben. So möchte ich Dir Krimis aus verschiedenen Regionen Frankreichs, Liebesromane aus den Highlands aber auch andere Schmöker vorstellen.

buchtipps Genuss-mit-fernweh.de Genuss mit Fernweh Malia Kreta Strand Daniela Reh

Taschenbücher für den Spätsommer

Großbritannien:
Es muss wohl an dir liegen von Mhairi McFarlane handelt von einer lang erprobten Beziehung, die mit einem mal auseinander bricht. Gleichzeitig verliert Delia auch noch ihren Job und beschließt zu ihrer besten Freundin Emma nach London zu ziehen. Für Delia offenbart sich dort eine ganz andere Welt und sie muss mit Müh und Not dort Fuß fassen. Ein neues Arbeitsverhältnis verwandelt sich von einem Traum in einem Albtraum. Paul, der andere Part der Beziehung, versucht seine Fehler auszubügeln, aber gibt er genug für die gemeinsame Zukunft?
Witzig geschrieben! Das Buch gibt einen guten Einblick in die Welt des Marketings, entführt den Leser aber auch in die Hauptstadt des UK.

Schottische Highlands:
Bei den Highlands muss ich immer zuerst an die kleinen Schmuddelromane an der Supermarktkasse denken. Folgende Titel entführen jedoch in die Heimat der Dudelsäcke und Schottenröcke:
Das Hotel in den Highlands von Caroline Dunford ist nicht nur die Geschichte über den steinigen Weg einer Beziehung, sondern auch das unverhoffte Erbe der Protagonistin Lucy. Von ihrem unbekannten Onkel erbt Lucy ein heruntergekommenes Hotel, das sie am besten verkaufen sollte, aber als IHR Projekt ansieht. Die Menschen aus dem Dorf und der mögliche Käufer machen ihr das Leben nicht gerade leicht und ihr Freund Jake würde am liebsten direkt das Hotel verkaufen.

Krimis aus Frankreich:
Sophie Bonnet hat mit ihrem Kommissar Pierre Durand die Provence im Sturm erobert. Provencalische Intrige, Verwicklungen und Geheimnisse sind nicht nur Krimis, die man in einem Rutsch lesen kann, sondern enthalten auch eine fortlaufende Geschichte über das Liebesleben des Chef de police. Neben Ermittlungen findet man in diesen Romanen auch eine Spur von regionalem Essen und am Ende eines jeden Buches Rezepte.
Kommissar Duval ermittelt an der Côte d´Azur. Christine Cazon inszeniert das Leben des Kommissars als Eigenbrötler, der in Paris lange seine Familie vernachlässigt hat und nun alleine in einem geerbten Haus lebt. Der erste Roman Mörderische Côte d´Azur handelt vom bekannten Filmfestival in Cannes, die nachfolgenden Romane Intrigen an der Côte d´Azur und Stürmische Côte d´Azur sind nicht weniger spannend. Ich liebe an diesen Romanen vor allem die Schilderungen der Orte!
Cay Rademascher inszeniert ebenfalls die Provence: Tödliche Camargue, Mörderischer Mistral und Brennender Midi erzählen die Geschichte eines strafversetzten Polizisten in den hintersten Winkel der Provence. Roger Blanc hat in Paris zu viel herumgeschnüffelt und sich Feinde gemacht, sodass er nun die kleinsten Fälle mit seinem gemütlichen Kollegen und einer IT-verliebten Kollegin lösen darf. Nebenbei entwickelt sich ein Tête-à-Tête mit der verheirateten Statsanwältin und Roger lebt sich in seiner alten Ölmühle mit unterschiedlichsten Nachbarn ein.
Bekannte Kriminalserien aus Frankreich: Catherine Simon – Kommissar Leblanc an der Nordseeküste, sowie Jean Luc Bannalec – Kommissar Dupin in der Bretagne.

buchtipps schmöker romane genuss-mit-fernweh.de

Ebooks – only für den Spätsommer

Buchtipps habe ich auch für diejenigen, die gerne Ebooks lesen. Leider sind die meisten Bücher von dieser Liste nur für diejenigen mit Ebookreader oder -app geeignet:

Der Schatz des Highlanders von Susan King spielt im 14. Jahrhundert und zeigt mit einer Liebesgeschichte den Kampf zwischen den Engländern und den Schotten vor der atemberaubenden Kulisse Schottlands. Lady Christiane wird gezwungen einen englischen Ritter zu heiraten und den Schatz, der sich in ihrer abgebrannten Burg und in der Umgebung befinden soll, freizugeben.
Sturm über dem Hochland von Susan King spielt ebenfalls in vergangenen Zeiten. Während eines Sturmes rettet die junge Schottin Catriona einen unbekannten, der sich als neuer Herrscher der Umgebung entpuppt. Ihre Familie ist sich sicher, dass der Lord Catriona benutzt und beschmutzt hat und will sie verstoßen. Die einzige Möglichkeit ein besseres Leben zu führen, ist die Hochzeit mit dem verhassten Lord.
Das Leuchten der schottischen Wälder von Christa Canetta erzählt von der Rückkehr einer jungen Ärztin in den kleinen Ort, in dem ihre Eltern bis zu ihrem Tod eine Arztpraxis und eine Alpakafarm unterhielten. Die Dorfbewohner stehen ihr direkt mit offener Feindseligkeit gegenüber und bevorzugen eine Heilerin aus dem Ort. Für Lena beginnt nun dort der Kampf um das nackte Überleben ihrer Existenz und ihre einzige Hilfe ist ein Ranger, der die Menschen nur zu gern meidet.
Ein schottischer Sommer von Maryla Krüger handelt von der Geisterjagd in einem schottischen Schloss. Johanna glaubt nicht an Geister und muss mit professionellen Geisterjägern auf die Suche gehen. Vor Ort öffnet sie ihr Herz für 2 junge Herren, die Brüder sind und ein Kampf um Johannas Herz beginnt.
Weitere Titel, die ich empfehlen kann:
Rückkehr in die Highlands von Mayte Uceda.

Falls Dir und den anderen Lesern die Buchtipps gefallen haben, wird es eine weitere Ausgabe mit Büchern über verschiedene Regionen verteilt über den Globus geben. Sei so gut, und lass mir Deine Meinung da!

4 Kommentare

  1. wow, da hast du aber ganz schön viel gelesen 🙂 schön, dass du sie nach region ordnest, eine coole idee. ich verfolge bin nach ewigkeiten endlich mein vorhaben und bin nochmal in mittelerde unterwegs. wird wohl noch etwas dauern, bis die lesereise wieder anderswo hingeht ^.^

  2. Pingback: Winterlektüre {Vol. 2} - Genuss mit Fernweh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.