Neueste Artikel

Hamburg – eine Perle im Norden

Ein Gastbeitrag zur Hansestadt Hamburg von Youtuberin Hello Nicky. Hamburg Jungfernstieg Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Wenn ich zum ersten Mal mit dem Gedanken spiele in eine Stadt in der Nähe zu reisen, dann reichen mir oftmals Fotos von Freunden oder anderen, um meine Entscheidung für einen Städtetrip zu fällen. Die liebe Nicky hat für Dich einmal Hamburg in Fotos zusammengefasst, damit Du für Deine kommenden Reiseentscheidungen ein wenig Inspiration tanken kannst. Im obersten Foto siehst Du bereits den Jungfernstieg. Diese Straße ist eine der bekanntesten in ganz Hamburg und verläuft am Ufer der Binnenalster. Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Martin-Luther-Statue  2017 ist bekanntlich das Luther-Jahr und auch in Hamburg ist der gute Martin Luther verewigt. Sie befindet sich zu Füßen des bekannten Michel, bzw. dessen Turmes. Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de St. Michaelis Hamburg St. Michaelis ist der Ort, welcher ganz besondere Aufmerksamkeit erlangen sollte. Die Hauptkirche ist als Wahrzeichen der Stadt anzusehen.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Planten un Blomen Botanischer Garten Bei gutem Wetter empfiehlt sich ein Gang in den Park Planten un Blomen.  Die Anlage verfügt über mehrere thematisierte Gärten und gilt als die grüne Lunge der Hansestadt.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Planten un Blomen Japanischer Garten Beispielsweise verfügt Planten un Blomen über einen japanischen Garten.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Hamburger Hafen im Sonnenuntergang Ein weiteres Merkmal der Stadt ist der große Hafen. Ob Containerschiffe, Segelschiffe, Yachten oder auch Kreuzfahrtschiffe, hier findest Du alles und kannst dem bunten Treiben zuschauen.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Elbphilharmonie von Außen am Hafen Ein etwas neueres Gebäude der Stadt ist die riesige Elbphilharmonie. 2016 wurde das neue Wahrzeichen der Stadt fertiggestellt und ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg SpeicherstadtTagsüber lohnt sich ein Abstecher in die bekannte Speicherstadt. Wie der Name schon verrät, handelt es sich dabei um ein großes Lagerhaus, welches sich über eine immense Fläche zieht.Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg SandtorhafenDer abgebildete Sandtorhafen entspricht dem Traditionshafen. Gerade bei den vielen Hafenanlagen merkt man die Hansestadt. Andere Bereiche Hamburgs sind stärker städtisch geprägt und vermitteln ein komplett anderes Flair. Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hafen im Abendglühen Hamburger Hafen im SonnenuntergangEin kleiner Hach-Moment bei gutem Wetter: Das Abendglühen des Hamburger Hafens genießen! Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburger Hafen bei Nacht HamburgWenn es dann erst einmal dunkel ist, leuchtet die Stadt auf und pulsiert. Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Elbphilharmonie von Innen  Ein nächtlicher Blick in die Elbphilharmonie ist im übrigen auch möglich – fantastische Architektur, oder?Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg Miniaturwunderland Zuletzt noch ein Tipp für Familien oder auch Erwachsene, die in eine ganz besondere Welt abtauchen möchten: Das Miniatur-Wunderland ist eine herrliche Welt für Modellbauer, aber auch neugierige. Eine perfekte Ausstellung, vor allem bei Hamburger Schietwetter!Reiseblog Was sollte man in Hamburg gesehen haben? Genuss-mit-fernweh.de Hamburg MiniaturwunderlandZum Abschluss: Zwei Filme zur Inspiration für Deinen Aufenthalt!

Nicky auf Youtube und Instagram.

Adressen:
St. Michaelis: Englische Planke 1.
Planten un Blomen: Holstenwall.
Elbphilharmonie: Platz der Deutschen Einheit 1.
Miniatur-Wunderland: Kehrwieder 2-4/Block D.

Chauvet-Höhle in Vallon-Pont-d’Arc

Mit einem der wohl geschichtsträchtigsten Orte möchte ich in die Reihe einsteigen: die Chauvet-Höhle im Süden Frankreichs. Die Geschichte dessen, was Du dort besichtigen kannst, ist noch recht jung. Die Höhle auf dem Felsplatteau mit herrlichem Ausblick auf das Tal der Ardèche und den Ort Vallon-Pont-d’Arc ist eine Nachbildung der erst 1994 entdeckten Originalhöhle in dem Massiv. In jahrelanger Kleinstarbeit wurde die Höhle kartographiert und von 0 auf erbaut, um sie der Welt und somit Dir zugänglich zu machen. Weshalb man nicht in die Originalhöhle darf? Nun, durch den Sauerstoff und die Feuchtigkeit, die wir produzieren durch unseren Atem, ganz zu schweigen von den möglichen Verschmutzungen und Veränderungen durch den Menschen, ist das Betreten nicht erlaubt.
Der Park, den Du besuchen kannst, ist erst 2015 eröffnet worden und verfügt über mehrere Bereiche. Höhepunkt ist natürlich die Höhle, in welcher Du mit warmer Kleidung eine geführte Tour mitmachen oder einen Audioguide nutzen kannst. Ein kleiner Einblick auf die Malereien, die von Künstlern und Archäologen repliziert wurden:
Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Höhlenzeichnungen Für die Forscher sind die Originale die ersten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte. Man erkennt deutliche Stufen und Fortschritte in den Bereichen der Höhle, welche vor allem die Tierwelt der damaligen Zeit zeigen. Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Höhlenzeichnungen Zusätzlich gibt es verschiedene andere Stellen auf dem Gelände, die von der Geschichte des Ortes erzählen. Im Außenbereich findest Du ein Altsteinzeitliches Lager und im Innenbereich die Galerie de l’Aurignacien. Diese Galerie entspricht einem Ausstellungsbereich, in dem Du zum Beispiel die Tiere sehen kannst und noch viel mehr über Geschichte der Menschen zur damaligen Zeit erfährst. Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Mammut Ausstellung  Der Besuch der Chauvet-Höhle ist für jeden Provence-Alpes Besucher ein Muss!

Der Ort Vallon-Pont-d’Arc

Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Altstadt Gebäude Provence provencalischer Stil Vom Plateau, auf dem die Chauvet-Höhle, auch bekannt als Caverne du Pont d’Arc, liegt kommst Du in das Tal hinab. Der Ort hier ist benannt nach dem Natursteinbogen Pont d’Arc, den ich Dir in einem weiteren Beitrag gerne zeigen werde. Neben dem Weinanbau an den Hängen des Tales findest Du hier einen aufkommenden Tourismus durch die Höhlenausstellung. Ich empfehle Dir in jedem Fall einen kurzen Aufenthalt in diesem Örtchen, da es einen bezaubernden Flair, gerade in den hinteren kleinen Gassen, besitzt. Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Marktplatz Provence Hier siehst Du den Marktplatz, auf dem sich im Sommer das Leben des Ortes abspielt. Mehrere Cafés und eine Eisdiele säumen die Seiten. Ende September ist hier die Saison vorbei und so findest Du hier die Geschäfte, die auch von den Einheimischen abseits der Saison genutzt werden. Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de französische Köstlichkeiten Patisserie La Duchesse d'Arc QuichesEines dieser Lebensmittelgeschäfte ist die herrliche Patisserie La Duchesse d’Arc am Marktplatz, welche ich Dir ans Herz legen kann. Die Auswahl der typisch französischen Spezialitäten ist groß und ich kann Dir die Quiches und Tartes wirklich empfehlen! Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Restaurant Stühle unter freiem Himmel Läuft man durch die Gässchen, so findet man den ein oder anderen Kleinod, für den die Provence so bekannt ist. Kaum Touristen, eher Einheimische, tummeln sich hier im Schatten. Die Häuser haben die wirklich typische Architektur (ja, dazu bald noch mehr!) und es ist wirklich herrlich den einen oder anderen nicht-touristischen Winkel zu entdecken.Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Daniela Reh provencalischer StilGerade abseits der Hauptmeile für die Touristen findest Du diese hübschen Fotospots, die gepflegten Häuser und das „wahre Leben“ der Region. Chauvet-Höhle Vallon-Pont-d'Arc Reisebericht Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Ausblick DorfHier zuletzt noch ein kleiner Blick auf das Tal vom Kirchplatz aus. Kannst Du Dir vorstellen, wie Du mit dieser Aussicht einen Rotwein aus dem Tal trinkst?

Adressen & Informationen:
Caverne du Pont D’Arc: Preise 2017 (Erwachsene 13€, Kinder von 10 bis 17 Jahren 6,50€, darunter frei; Ardèche-Pass 31€). Für die Buchung (empfohlen!) und weitere Informationen: Web; Plateau du Razal, 07150 Vallon-Pont-d’Arc.
Patisserie La Duchesse d’Arc: Rue du Miarou; Am Platz Rue Lorion Blachère.
Guter Ausblick: La Calade de Bourdaric.

Zum Speichern auf Pinterest:
Chauvet-Höhle Reisebeitrag Caverne du Pont d'Arc Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Provence

Das Video zu Pont du Gard, der Chauvet-Höhle und den Schluchten der Ardèche zeige ich Dir als Appetithäppchen für weitere Beiträge:

Ein Gang durch Famagusta – Nordzypern

Nach den Orten Girne / Kyrenia und Salamis, dem Barnabaskloster bei Tuzla und Nikosia erhältst Du nun einen Einblick in die Stadt Famagusta auf der türkischen Seite Nordzyperns.
Was macht Famagusta so besonders oder was unterscheidet es von den bereits beschriebenen Orten? Nun, Famagusta verfügt über einen Stadtteil, der als abgesperrte UN-Zone existiert. Dieser Ortsteil heißt Varosia und wird als Geisterstadt bezeichnet. Was es damit auf sich hat, erkläre ich Dir nach einem ersten Einblick in die Stadt:

Famagusta: Othello-Burg (ein von der EU gefördertes Projekt)

Othelle Castle Othello Burg Famagusta Nordzypern Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de
Bevor Du Dich auf den Weg in die Innenstadt machst, solltest Du die Othello-Burg am Hafen besichtigen. Besonders bekannt ist der Othello-Turm, der sich am Bildrand entlangwölbt. Die Zitadelle hat Jahrzehnte lang die Stadt Famagusta beschützt und ereignisreiche Jahre hinter sich. Vom Othello-Turm aus hast Du zum einen einen Blick auf die Stadt, allerdings auch auf das Meer. Du kannst Dir dort vorstellen, wie damals Schlachten geführt wurden.
Othelle Castle Othello Burg Famagusta Nordzypern Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Im Inneren der Zitadelle findest Du seit Anfang letzten Jahres eine neue Ausstellung. Falls Du in Famagusta also einmal vom Regen erwischt wirst, solltest Du Dir die geschichtlichen Begebenheiten gut geschützt anschauen 🙂

Othelle Castle Othello Burg Famagusta Nordzypern Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Wie Du siehst, ist jedem der Zugang auf die Mauer möglich. Nutze die Zeit und schau Dir alles an.

Famagusta: Sehenswertes in der Innenstadt

Patisserie Famagusta Reiseblog Genuss-mit-fernweh.de Nordzypern Dieses erste Bild ist in einer Patisserie am Eingang zur Innenstadt aufgenommen worden. Falls Du hungrig bist, oder die typischen Süßigkeiten und Kuchen essen möchtest, sei Dir die Petek Pastanesi empfohlen.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Moschee ehemalige KircheWeiter in das Zentrum herein, findest Du die Lala-Mustafa-Pascha-Moschee, einst die Sankt Nikolaus Kathedrale. Einst war sie die Krönungskathedrale, dementsprechend prächtig ist der Bau!

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Daniela Reh Was mich in leichte Verzückung gebracht hat, sind die hübschen Büsche, die im März/April in voller Blüte stehen. Sie bilden eine traumhafte Kulisse für Urlaubsfotos und umrahmen die alten Gemäuer der Stadt.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog ShoppingstraßeEine Gasse, die Du auch besuchen kannst, um Dir mal die hiesigen Supermärkte und Bars anzuschauen, erstreckt sich von der Patisserie Petek Pastanesi in Richtung Kathedrale.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Einheimischer RuineAnders als in den anderen Bereichen in Nordzypern findest Du hier entspannte Orte, an denen sich auch viele Einwohner tummeln. Erreichst Du ein paar der zurückgelegenen Gassen, so findest Du auch mehr Ruinen und Reste von Bauten, die einst die Größe von Famagusta und den Reichtum dargestellt haben.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog InnenstadtFamagusta ist in jedem Fall die erste Stadt, wo man wirklich die Einwohner auch auf den Straßen wahrnimmt. Hier herrscht Leben neben dem erst aufkeimenden Tourismus.

Famagusta: Geisterstadt Varosia

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Varosia Daniela Reh
Die letzte Etappe in Famagusta ist keine leichte Kost. Die Geschichte des Stadtteils Varosia lässt sich in 2 Teile teilen. Vor der Invasion 1974 war Varosia der wohl beliebteste Urlaubsort der Insel Zypern. Der Strand dort ist mit feinem weißen Sand bedeckt, das Wasser ist kristallklar. Direkt am Strand standen die Luxushotels der damaligen Zeit. Doch mit der Invasion von 1974 hat sich alles verändert. In den Verhandlungen und Gesprächen wurde Varosia zur UN-Zone deklariert, zu der nur die Soldaten Zugang haben. Dieser Stadtteil ist nun seit über 40 Jahren abgeriegelt und zerfällt.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Varosia Geisterstadt Er wird von einem Militärposten am Strand, sowie einem alles umfassenden Zaun abgeschirmt. Fotos sind verboten. Damit Du Dir das Areal mit den Spuren der Invasion und der Zeit jedoch vorstellen kannst, habe ich Dir meinen Schnappschuss hinterlassen. Alles in allem ist dieses Gebiet riesig, dem Zahn der Zeit ausgesetzt und wartet wie so viele andere griechisch- und türkisch-Zyprioten auf die Zusammenführung des Landes.

Famagusta Nordzypern Zypern Genuss-mit-fernweh.de Reiseblog Wasser vor Varosia Geisterstadt Dieses Bild zeigt Dir noch einmal das herrliche Wasser und den tollen Strand vor Varosia. Heute findest Du dort kurz vor dem Zaum ein Luxushotel, welches allerdings kaum empfehlenswert ist. Die Aussicht auf zerstörte und zerfallene Häuser lässt den eigentlichen Entspannungsgedanken sehr sinken..

Zum Speichern auf Pinterest:

Famagusta Reiseblog Reisebericht Genuss-mit-fernweh.de

Adressen:
Othello-Turm /-Zitadelle: Othello Sk.
Petek Pastanesi Patisserie: Liman Yolu Sk.
Lala-Mustafa-Pascha-Moschee: Mahmud Celaleddin Sk.
Parkplatz Varosia: Nadir Sk.

Alle weiteren Berichte zu der Mittelmeerinsel Zypern findest Du hier.